Richard Ringer spurtet zum DM-Titel

Lisa Maihöfer
Lisa Maihöfer - Foto (c) Ludwin Jungmann

Licht und Schatten – wie fast jedes Mal – prägten das Bild, das die saarländischen Leichtathleten bei den Deutschen Meisterschaften am 3. und 4. August 2019 in Berlin abgaben. In der Bilanz verzeichnete das Saarland eine Goldmedaille und insgesamt sieben Finalplatzierungen (bis Platz 8). Zur Lichtgestalt wurde Richard Ringer (LC Rehlingen), der die Goldmedaille für das Saarland eroberte. Sein Sieg war nicht unerwartet. Aber im Laufe des Rennens schlug er eine Taktik ein, die die mitgereisten Anhänger – unter ihnen Sportminister Klaus Bouillon – Nerven kostete.

Trotz des Bummeltempos an der Spitze des 23-köpfigen Feldes hielt er sich bei der 1000-Meter-Marke (2:57,04 Min.) an 16. Stelle auf. Nach zwei Kilometern (5:52,43 Min.) bewegte er sich zwar ein paar Positionen nach vorne. Aber erst auf den letzten anderthalb Kilometern tauchte er in der Spitzengruppe auf, die von seinem Dauerkonkurrenten Amanal Petros (TV Wattenscheid 01) angeführt wurde. Als die letzte Runde eingeläutet wurde, zog dieser einen energischen Spurt an. Nur Richard Ringer heftete sich dicht an seine Fersen. Erst auf der Zielgeraden sprintete der Rehlinger an die Spitze und baute seinen Vorsprung bis ins Ziel aus. Petros wurde schließlich von dem Frankfurter Mitfavoriten Sam Parsons auf den dritten Platz verwiesen.

Wie erbittert der Fight geführt wurde, zeigt sich in der Zeit für die letzte Runde: 53,32 Sekunden. Der letzte Kilometer (2:28,51 Min.) wurde 30 Sekunden flotter als der erste zurückgelegt. „Ich wusste, dass es heute ein sehr taktisches Rennen wird“, sagte der Sieger. „Aber es wurde genau die Taktik, die ich erwartet habe. Ich wollte nicht von vorne laufen, meine Stärke sind die letzten 100 Meter. Da habe ich dann alles gegeben und gehofft, dass keiner mehr vorbei zieht. Das hat dann auch geklappt. Ich freue mich, dass es jetzt mein fünfter Titel über 5.000 Meter geworden ist.“

Fotos: (c) Lutwin Jungmann

Knapp an Medaillen vorbei schlitterten Andreas Sahner im Hammerwurf und Christian von Eitzen (beide LC Rehlingen) über 800 Meter. Sahner, der als Vierter auf 66,47 Meter kam, fehlten zu Bronze 48 Zentimeter. Von Eitzen wurde erst auf den letzten Metern auf Rang vier verdrängt. Mit 1:48,39 Minuten war er nur 38 Hundertstelsekunden hinter dem Regensburger Benedikt Huber im Ziel.

Fotos: (c) Lutwin Jungmann

Sprinterin Laura Müller (LC Rehlingen), die die Saison in Yokohama (Japan), Weinheim und Rehlingen mit furiosen Leistungen und Saarlandrekorden begonnen hatte, konnte nach fünfwöchiger Verletzungspause ihr wahres Leistungsniveau in Berlin nicht abrufen.

Nach passablen 11,39 Sekunden im Halbfinale über 100 Meter fiel sie im Endlauf auf 11,51 Sekunden und Platz sieben zurück. Über 200 Meter am nächsten Tag qualifizierte sie sich im Halbfinale mit 23,68 Sekunden als Fünftschnellste für den Endlauf. Aber angesichts ihrer eingeschränkten Fitness verzichtete sie auf die Teilnahme am Finale. Zu den positiven Erscheinungen gehörten zweifellos der junge Hammerwerfer Fabio Hessling (LAC Saarlouis) und Siebenkämpferin Abigail Adjei (SV schlau.com Saar 05 Saarbrücken).

Hessling, der in seinem ersten Aktivenjahr mit einer Bestleistung von 64,60 Metern angereist war, übertraf im Berliner Käfig dreimal seinen Hausrekord und freute sich schließlich über 65,76 Meter und den fünften Rang. Dank einer persönlichen Bestzeit von 13,61 Sekunden im Halbfinale über 100 Meter Hürden schlüpfte Adjei in den Endlauf. Dort konnte sie ihre Vorlaufleistung zwar nicht wiederholen. Aber der achte Rang ist aller Ehren wert. Gute Leistungen vollbrachte Siebenkämpferin Lisa Maihöfer (LC Rehlingen). Im Weitsprung flog sie mit schmerzendem Sprungfuß 6,14 Meter weit und landete auf Platz sieben.

Saarländer/innen bei den Deutschen Meisterschaften am 3./4. August in Berlin

Frauen        
100 m Halbfinale 6. Laura Müller LC Rehlingen 11,39 s
100 m Finale 7. Laura Müller LC Rehlingen 11,51 s
200 m Halbfinale 5. Laura Müller LC Rehlingen 23,68 s
100 m H. Halbfinale 8. Abigail Adjei SV schlau.com Saar 05 Sbr. 13,61 s
Weitsprung 14. Lisa Maierhöfer LC Rehlingen 6,14 s
Männer        
100 m Halbfinale 19. Michael Bryan LC Rehlingen 10,70 s
800 m 4. Christian von Eitzen LC Rehlingen 1:48,39 min.
5.000 m 1. Richard Ringer LC Rehlingen 14:01,69 min.
Kugelstoßen 9. Valentin Moll LC Rehlingen 17,57 m
Hammerwurf 4. Andreas Sahner LC Rehlingen 66,47 m
  5. Fabio Hessling LAC Saarlouis 65,76 m
  10. Konstantin Moll LC Rehlingen 58,35 m
  11. Michael Noe LC Rehlingen 58,10 m

 

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Bilder können ausgerichtet werden: (data-align="center") Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.
  • Bildunterschriften können hinzugefügt werden: (data-caption="Text"). Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.